Dr. med. Günther Riedel, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Dr. med. Günther Riedel, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie
4.1 (81.11%) 18 Bewertungen

Privatpraxis für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Beruflicher Werdegang

seit 2013 Privatpraxis Privatpraxis für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie in Wiesbaden
2013-2017 Chefarzt Abteilung für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie des SCIVIAS Krankenhauses St. Josef bzw. St. Josefs-Hospitals Rheingau GmbH in Rüdesheim am Rhein
2005-2013 Oberarzt Klinik für Hand-, Plastische und
Rekonstruktive Chirurgie,
Schwerbrandverletztenzentrum
Berufsgenossenschaftliche Kliniken
Ludwigshafen
Fakultät für Plastische und Handchirurgie
der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
(Direktor: Prof.Dr. G. Germann bis 2010,
Prof.Dr. M. Lehnhardt bis 2012,
Prof.Dr. U. Kneser)
2005-2010 Oberarzt Privatklinik für Ästhetisch-Plastische
Chirurgie ‚Vitalitas’, Neustadt/Weinstraße
(Leitung: Prof.Dr. G. Germann)
2005 Oberarzt Privatklinik für Plastische und Ästhetische
Chirurgie, Medical One, Düsseldorf
(Leitung: Dr. U. Herrboldt)
2002-2004 Funktionsoberarzt Klinik für Plastische und Handchirurgie,
Brustzentrum
Stiftungsklinikum Mittelrhein,
Gesundheitszentrum Evangelisches Stift
Koblenz
(Chefarzt: Dr. U. Albers)
2002 Assistenzarzt Klinik für Plastische Chirurgie, Zentrum für
Senologie
St. Josef-Krankenhaus Essen-Kupferdreh
(Chefarzt: Dr. M. Bromba)
1998-2002 Assistenzarzt Klinik für Plastische und Handchirurgie,
Brandverletztenzentrum
Berufsgenossenschaftliche Kliniken
„Bergmannstrost“ Halle/Saale
(Direktor: PD Dr. M. Steen)
1997-1998 Assistenzarzt Klinik für Plastische und Handchirurgie
Medizinische Universität zu Lübeck
(Leitung: Prof.Dr. P. Mailänder)
1994-1996 Arzt im Praktikum Klinik für Augenheilkunde
Bürgerhospital Frankfurt/Main
(Chefarzt: Dr. B. Weber)

Qualifikationen

Seit 2008Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Seit 2003Facharzt Facharzt für Plastische und Ästhetische
Chirurgie

Studium

Medizinstudium: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
The Ottawa Hospital, Ottawa (Canada)
Staatsexamen: 14.10.1994
Approbation als Arzt: 10.7.1996
Promotion: 16.2.1998
Thema: „Verträglichkeit eines azellulären DTPa-
Impfstoffes bei Säuglingen und erzielte Antikörpertiter“
(Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC)
Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS)
Interplast Germany e.V.
Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V.

Comments are closed.