Chemisches Peeling

Chemisches Peeling
4.6 (92%) 5 Bewertungen

Unter einem chemischen Peeling versteht man die verjüngende Therapie der Haut durch Aufbringen von speziellen chemischen Säuren. Dadurch kommt es in den darauffolgenden Tagen zum Abschilfern gealterter und funktionseingeschränkter Zellen in Form von Hautschuppen. Die Regeneration der Haut wird angeregt. Eine glattere und straffere Haut ist die Folge.

Für die folgenden Veränderungen der Haut ist ein chemisches Peeling geeignet:

1.) großporige Haut
2.) feine Fältchen der Haut
3.) allgemeiner Elastizitätsverlust der Haut
4.) Pigmentflecken, Pigmentstörungen
5.) Hautnarben, Aknenarben

Je nach Ausmaß der Veränderungen kommen unterschiedliche Säuren zum Einsatz. Am häufigsten werden Fruchtsäure und Trichloressigsäure (TCA) verwendet.

Bei einem Fruchtsäurepeeling entsteht keine relevante Ausfallzeit. Bei einem TCA-Peeling dauert die Abheilung der Haut meist ein bis zwei Wochen.

 

Dr. Günther Riedel, Facharzt für Plastische Chirurgie, Handchirurgie

Dr. med. Günther Riedel
Privatärztliche Praxis für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Marktstraße 21 (Eingang über Grabenstraße)
65183 Wiesbaden
Tel.: 0611-971 404 94

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Email: info@guenther-riedel.de